Auf Achse Serien Archiv

#31

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 07.11.2010 13:59
von lw12 | 49 Beiträge



vielen Dank für das Lob

zu Julian's Frage: Das Modell ist in natura so, wie auf den letzen Fotos mit dem Kamel im Hintergrund. Die Kamera hat einen Weissabgleich, im Zimmer leuchtet eine Tageslichtbirne und mein Monitor ist farbkalibriert, technische Abweichungen sind somit gering. Es stimmt schon, daß der echte im Film etwas gelber rüberkommt, wenn ich die Fotos und den Film parallel auf dem Monitor anschaue, aber auch das ist relativ gering finde ich. Es gibt einige Szenen in "Schwarze Fracht" wo der Kanari weniger gelb ist, z.B. abends in der Oase. Da passt das Modell 100% zum Film. Vielleicht gibt es Farbschwankungen bei Herpa und ich habe einen besonders gelbstichigen erwischt?

Den Herpa F8 ohne Schlafkabine gibt es übrigens in richtigem kanarigelb, den mit Schlafkabine habe ich so noch nicht entdeckt.

Heuwagen habe ich zwei "verbraten", daher ist auch die hintere Gittertüre etwas improvisiert. Ich wollte nicht für die Türe einen dritten Heuwagen ausschlachten und habe stattdessen Restteile verlötet und verklebt.

Mittlerweile habe ich eine lange Vitrine erworben, in der das Modell parkt.
Ein Michelinmännchen habe ich auch besorgt, das noch zusammen mit der Fanfare verklebt werden will.
Vielleicht wenn ich mal gaaaanz viel Langeweile habe, male ich 40 Preiser Männchen braun an, spätestens dann wünscht mir meine Frau

Gruß, Lars

nach oben springen

#32

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 07.11.2010 16:47
von Modelltrucker | 3.376 Beiträge

Von welchem Heuwagen hast du die Gitterwände genommen? Oder hast du das irgendwo geschrieben, und ich habe es nur überlesen?


nach oben springen

#33

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 07.11.2010 18:52
von lw12 | 49 Beiträge

Hallo Sven,

ich hatte es hier indirekt beschrieben.

Es handelt sich um einen
S.E.S. Hänger "LPG Roter Oktober" 17 5010 13.

Gruß, Lars

nach oben springen

#34

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 28.09.2012 14:49
von lw12 | 49 Beiträge



nach der vermutlich zweitlängsten Baupause der Geschichte (Platz 1 geht an den Kölner Dom) ist auch an meinem Kanari wieder gebastelt worden.

Der Auflieger hat die seitliche arabische Beschriftung bekommen und der Kanari die oben liegenden Blinker.
Für die Spritzgummis vor den Vorderreifen musste ein Fünf-Euro-Schein herhalten. Außerdem habe ich aus einer ausrangierten MP3-Player Batterie zwei feine Weissblechschnipsel für die Lampen oben in der Sonnenblende geschnitten. Auch das Michelin-männchen ist nun an seinem Platz.
Eine passende Fanfare suche ich noch.





Da ich mich dagegen entschieden habe 40 Afrikaner zu schnitzen, sehe ich das Projekt hiermit als beendet an.

Demnächst gibt es noch was Neues von Jan's F10 aus Schwarze Fracht.

Liebe Grüße, Lars


[ Editiert von lw12 am 30.09.12 11:13 ]

nach oben springen

#35

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 12.10.2012 17:33
von lw12 | 49 Beiträge

Huhu,

nu hat's mich doch noch mal gepackt und ich habe ein Detail hinzugefügt:



Was ich noch nachträglich berichten möchte, ist die Vorgehensweise beim Versetzen der Blinker:

Zuerst habe ich mit dem Dremel die alten Blinker grob abgetragen.
Dabei ist ein Missgeschick passiert: Ich hatte das Fahrgestell in der einen Hand und den Dremel in der anderen, als das Führerhaus auf einmal wegklappte und in den Bohrkopf schnellte. Resultat war eine hässliche Macke im Plastik. Was tun?


Nach längerem Grübeln habe ich mir einen Glasfaserradierer (2mm) und eine Polierpaste für Kunsstoffe besorgt.



Mit dem Glasfaserradierer konnte ich die Macke und die letzten Hubbel vom alten Blinker glätten, allerdings blieben kleine Schleifspuren über. Diese liessen sich jedoch zum Glück mit der Polierpaste (auf einen abgeschnittenen Zahnstocher aufgetragen) restlos entfernen.

Glück gehabt.

Nun kamen die neuen Blinker an die Reihe:
Aus der Elektrokiste habe ich mir eine Aderendhülse geschnappt (2,5 qcm) und aus dieser die runden Formen für die neuen Blinker geschnitten.



Die Formen habe ich mit einer Pinzette und PascoFix Cyanacrylatkleber an das Gehäuse geklebt.
Das ganze noch orange angemalt - und fertig waren die neuen Blinker.

Gruß, Lars

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: alexGSI
Forum Statistiken
Das Forum hat 1228 Themen und 21118 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen