Auf Achse Serien Archiv

#1

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 27.08.2010 10:38
von lw12 | 49 Beiträge

Hallo zusammen.

Hier soll über die Entstehung eines weiteren 'Wellensittich' berichtet werden.
Die Idee dieser Interpretation ist, ohne den Auftrag von Farbe auszukommen, denn Lackierungen habe ich noch nie überzeugend hinbekommen. Farbabweichungen nehme ich also billigend in Kauf.

Erster Schritt war die Besorgung einer passenden Kabine.
Auf Ebay habe ich folgendes - bereits bebasteltes - Modell erstanden:

Die Zugmaschine hat bereits schwarze Scheibenwischer und schwarze Inneneinrichtung und Türgriffe: alles lupenrein gemoddet. Auch ein Spritzschutz an den Vorderrädern wurde angebracht.

Nachdem das Modell bei mir eingetrudelt war, habe ich mich erst einmal an das Ausschneiden der Fenster gemacht:
Mit diesem Zeichencutter wurde in Feinarbeit erst ein kleiner Ritz außen entlang der gedachten Sollbruchstelle am Fensterrahmen gesetzt, dann ein Loch mittig gebohrt, dann folgte ein Kreuzschnitt vom Loch zu den vier Ecken und die geviertelten "Fensterbleche" ließen sich nach innen herausbrechen. An das Guckloch in der Beifahrertür habe ich mich nicht herangetraut. Vielleicht stanze ich es mit einem Gürtellochstanzer. Für alternative Ideen bin ich auf jeden Fall dankbar.

Als nächstes wurde der schwarze Streifen mit einem CD-Marker bemalt. (So ganz ohne Farbe geht's also doch nicht:kicher
Das Ergebnis schaut zur Zeit so aus:



Fortsetzung folgt (neue Teile sind bereits unterwegs)

Lars

nach oben springen

#2

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 01.09.2010 17:35
von reichi | 639 Beiträge

die heckscheiben hätte ich nicht schwarz gemacht. beim originalen sind scheiben verbaut.

nach oben springen

#3

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 01.09.2010 21:48
von lw12 | 49 Beiträge

so, ich habe heute abend etwas am Kanari basteln können:

Die Scheiben waren nur übrgangsweise schwarz, weil das Ebay-Grundmodell der Flachglas AG gemoddet war.
Mittlerweile sind die bei Herpa bestellten F8 Ersatzteile angekommen.
Auf diese Weise hat der Kanari nun Glasfenster, einen Sonnenschutz und einen schwarzen Kühlergrill mit Diesel Aufschrift bekommen.

Die hinteren Scheiben haben eine Vergitterung erhalten.

Außerdem habe ich die Luftansauganlage eines DAF 3300 verbaut.
Ist nicht ganz originalgetreu, sieht aber ganz gut aus so in rostbraun.

Fortsetzung folgt...

nach oben springen

#4

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 01.09.2010 21:53
von lw12 | 49 Beiträge

...kleiner Nachtrag, wahrscheinlich habt Ihr's schon gesehen.
Der Motorblock ist jetzt silbern.

...Fortsetzung folgt

nach oben springen

#5

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 04.09.2010 21:52
von lw12 | 49 Beiträge


so, das Tropendach ist montiert.
dafür musste ein F90 herhalten.

Hinten ist der Auspuff angebracht worden.


[ Editiert von lw12 am 04.09.10 21:55 ]

nach oben springen

#6

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 12.09.2010 16:56
von lw12 | 49 Beiträge

Mittlerweile hat der Kanarienvogel ein neues Update erfahren.
Die Klimaanlage ist auf dem Dach montiert und die Doppelscheinwerfer haben ihren Platz gefunden. Die stammen von einem alten Herpa Ford Capri, wurden passgenau als Block ausgeschnitten und mit Cyanacrylatkleber vorsichtig verklebt.
das Führerhaus hält jetzt allerdings nur noch durch die kleine gelbe Nase, die durch die rote Stoßstange lugt.


hmmm...fehlen noch das Sperrdifferential und die Gogo-girls.
schönes Wochenende, Lars

Zitat: "Komm Franz, gib schon zu: Du bist doch neidisch."

[ Editiert von lw12 am 12.09.10 17:13 ]

nach oben springen

#7

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 12.09.2010 21:27
von Rescueman (gelöscht)
avatar

sieht sehr gut aus

nach oben springen

#8

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 12.09.2010 22:42
von MAN-Freak | 224 Beiträge

meinhast du.Sieht echt gut aus.Denn Kanarienvogel möchte ich auch noch bauen.Kommt Zeit kommt Rad.Gruss Tim


nach oben springen

#9

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 15.09.2010 21:51
von lw12 | 49 Beiträge

Liebes Forum,

danke schön für die Blumen

Heute gibt es kein Update, nur eine Frage:
Ich grübel darüber nach, wie ich das kleine Fenster in die rechte Türe möglichst sauber hineinbekomme.

Hat einer eine gute Idee für mich?

Gruß, Lars

[ Editiert von lw12 am 15.09.10 21:53 ]

nach oben springen

#10

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 15.09.2010 22:23
von Modelltrucker | 3.376 Beiträge

Ich habe bei meinem Kanari das Loch in die Tür gefräst (mit der Dremel und einem sehr dünnen Bohrer bzw. Fräser). Wenn man durchschauen will, muss man noch am Fahrerhausunterteil (das mit den Kotflügeln dran) die rechte Seite abschneiden.

"Verglast" habe ich das Loch dann mit Revell Klarlack Nr. 1 (Aqua Coolor). Einfach das kleine Loch mit einem Tropfen Klarlack gefüllt. Wenn der ausgehärtet ist, ist es durchsichtig und es wirkt wie eine kleine Glasscheibe.


nach oben springen

#11

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 18.09.2010 00:07
von lw12 | 49 Beiträge

Hallo Sven, liebe Forenmitglieder,

vielen Dank für den Tip.
Das Guckloch-Projekt ruht dann erst mal 2 Wochen, bis ich Geld für einen Dremel habe.

Zwischenzeitlich habe ich noch etwas am Tropendach ergänzt und der Kanari hat nun eine Vitrine, in der er parken darf.

Fotos kommen später nach.

Für heute gute n8

nach oben springen

#12

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 20.09.2010 20:04
von lw12 | 49 Beiträge

So, das versprochene Bild ist gemacht:



Anbei noch zum Vergleich der Nieten an den Seiten des Tropendaches ein Real-Foto eines F8 mit selbigem, das ich auf http://www.baumaschinenbilder.de/forum/thread.php?postid=343940 gefunden habe. Urheber ist Mack F 700.



...diese F8 sind für mich einfach das schickeste, daß je an LKW gebaut wurde. Sozusagen die 103 unter den LKW.

Vgl.: 103

nach oben springen

#13

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 26.09.2010 13:34
von lw12 | 49 Beiträge

Gestern waren wir in Frankfurt im Telekommunikationsmuseum.
Dort gibt es eine Werkstatt für Kinder, in der aus Telefon- und Elektroschrott mit einer Heißklebepistole Fantasiefiguren gebaut werden können.

Im Telefonschrott habe ich dann das entdeckt:


Eine biegsame Leiterbahn zum Anschluß eines Displays.

Ideal, um das verlängerte Kühlerblech mit den Luftlöchern zu realisieren:

nach oben springen

#14

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 26.09.2010 13:39
von jcrd1887 (gelöscht)
avatar

In welchen Folgen ist er gefahren?

nach oben springen

#15

RE: eine weitere Interpretation des 'Wellensittich'

in Auf Achse Modelle 26.09.2010 13:51
von Der Freiburger (gelöscht)
avatar

Moin.

der LKW kommt in den Afrika Folgen vor.
In Folge Acht bekommt Willers den gelben MAN nachdem er in Deutschland mit dem blauen gestartet ist. Bis Folge 13 Wüstenkoller fährt Günter dann diesen "Wellensittich".

Gruß Henning

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: alexGSI
Forum Statistiken
Das Forum hat 1228 Themen und 21114 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen