Auf Achse Serien Archiv
#1

RE: Mercedes-Benz Frontlenker Typologie

in Modellbau allgemein 21.08.2013 16:38
von capri78 | 57 Beiträge

Hier sind alle schweren Frontlenker von Mercedes-Benz/Daimler-Benz aus meiner Sammelung.
Die Sammlung ist komplett.
Viele der Modelle tragen die originalen Mercedes-Benz Kabinendekors oder sind Promotionsmodelle von MB selber.

Viel Vergnügen beim Schwelgen!

An die Fahrer:
Wer mir irgendwelche Anekdoten/Besonderheiten/Erlebnisse zu einem der Typen erzählen kann, würde ich mich sehr freuen!



LP 315
Der erste Frontlenker von MB - die LP-Serie
MB hat sich lange gegen den Bau von Frontlenkern gewehrt und diese Bauart als "Modeerscheinung" gesehen.
"P" soll auf die luxuriösen Pullman-Eisenbahnwagen hindeuten... . Etwas hochgestochen... : Die Kabine lässt sich nicht kippen, der Motortunnel ragt weit auf und der Motor machte sich in der Kabine lautstark bemerkbar... .


MB LP 334
Die Kabine wird überarbeitet. Am auffälligsten sind die Scheinwerfer. Diese sitzen nun in der Stossstange. Kippbar ist die Kabine aber immer noch nicht.


MB LP, Bj.1963
Die neue kubische Kabine löst die rundliche Kabine ab.
Die Kabine ist nicht kippbar. Über eine Vielzahl von Klappen und Öffnungen kommt man an den Motor, was dem Typ den Beinamen "Rattenfalle" oder "Adventskalender" einbringt.


MB LP, Bj.1969
Ab 1969 bekommt die LP-Serie eine kippbare Kabine.
Kleine Unterschiede an der Kabine verraten die neuen Typen, z.B. die Blinker und die Türunterseite.


MB NG73, Bj.1974
Die "neue Generation" löst ab 1973 die LP-Serie ab.


Auch der NG der ersten "Auf Achse"-Staffel von Meersdonk dürfte ein Vorführfahrzeug von MB gewesen sein. Ehrensache, dass ein solcher Typ nun in die Sammlung kam und mein erstes Modell ersetzt.


MB NG80, Bj.1980
Kleine Details verraten den NG80 beim Anblick: z.B. die fehlende Chromzierleiste am Kühler, Luftleiter an der Kabinenseite.
Neu bekommt man ein "Grossraumfahrerhaus", welches mit den Radläufen bündig abschliesst und ein höheres Dach bietet.


MB SK88, Bj.1988
Eine weiteres Facelift lässt den NG80 zum SK88 werden.
Auffallend: die schräge Brüstung der Seitenfenster.


MB SK94, Bj.1994
Keine Details aussen verraten den SK94, z.B. die Form der Luftleiter an der Kabinenseite.


MB Actros, Bj.1996
Der neue Actros soll Meilensteine setzen - Kinderkrankheiten der frühen Jahrgänge schädigen aber das Image!
Erstmals bekommt ein MB-Modell einen Namen anstelle einer simplen Typenzahl: "Actros".


MB Actros MP2 (= "Modell Projekt 2"), Bj.2003
Mit dem MP2 wird der Actros erstmals überarbeitet.
MB prescht mit dem frühen Angebot an Euro 4 und Euro 5 Motoren stark vor. Die Konkurrenz kommt in Zugzwang. Allerdings wird in den ersten Varianten Euro4 nur mit AdBlue erreicht... .


MB Actros MP3, Bj.2008
Die letzte Facelift-Variante, erkennbar an der neu gestalteten Sonnenblende.


MB New Actros, Bj.2011
Der neue Actros hat mit seinem Vorgänger nicht mehr viel gemeinsam. "Eine neue Dimension" laut MB!

nach oben springen

#2

RE: Mercedes-Benz Frontlenker Typologie

in Modellbau allgemein 21.08.2013 17:05
von martin6567 | 436 Beiträge

Hallo,

sehr schön gemacht, vielen Dank! Kleiner Kritikpunkt, beim "Kubaner II" mit Kippfahrerhaus, war eben dieses etwas weiter nach vorne gerückt, der Scheinwerfer war weniger oval. Natürlich weiß ich, das es diese Ausführung nicht als Modell gab!

Schönen Gruß,

Martin


nach oben springen

#3

RE: Mercedes-Benz Frontlenker Typologie

in Modellbau allgemein 21.08.2013 19:56
von scania111 | 2.660 Beiträge

Sehr gut ge- und beschrieben!

Eine Menge Arbeit, aber toll anzusehen!

Vielen Dank dafür...


Franz und Günther arbeitslos in Südafrika:

Günther: "Und? Was machen wir jetzt?"
Franz: "Ach! Lastwagenfahrer werden immer gebraucht!"
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: alexGSI
Forum Statistiken
Das Forum hat 1228 Themen und 21110 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen